Trocken werden

Viele Eltern warten, bis das Kind von alleine kommt und keine Windeln mehr möchte. Dies hat zur Folge, dass Kinder immer später trocken werden. Kinder werden nicht von alleine trocken, denn Trocken werden ist ein Prozess, bei dem unsere Kinder unsere Unterstützung brauchen. Das Kind bestimmt das Tempo, aber die Eltern übernehmen die Führung und begleiten das Kind bei seiner Entwicklung. Durch eine achtsame Kommunikation und das Eingehen auf die Bedürfnisse des Kindes, begleitest du dein Kind auf dem Weg und stärkst dadurch eure Bindung. 

Es ist nie zu früh zu beginnen

Beim Trocken werden geht es nicht nur darum, das die Hose trocken bleibt. Das Kind muss lernen, auf seine Körpersignale zu achten und zu merken, wann es auf die Toilette muss und anschließend selbstständig auf die Toilette geht. Es gehört so viel mehr dazu als sich aufs Töpfchen oder die Toilette zu setzen. Egal ob dein Kind gerade erst 1 Jahr alt geworden ist oder das Kind bereits 3 oder 4 Jahre alt ist, du kannst jederzeit mit dem Trocken werden beginnen. Unabhängig vom Interesse des Kindes an der Toilette und ohne dass es zu einem Familienalltag führt. Dabei gibt es ein paar Dinge, die ihr beachten könnt, um für euch und euer Kind den Prozess entspannt zu gestalten und ich unterstütze euch dabei. 

Machst du dir Sorgen oder bist du unsicher, wie ihr das Thema angehen sollt? 

Habt ihr Probleme oder Rückschritte beim Trocken Werden?

Bestimmt das Trocken werden euren gesamten Alltag oder stresst euch?

Ich begleite euch auf eurem Weg weg von der Windel und zeige ich euch Wege, wie ihr Trocken werden ohne Druck in euren Alltag integrieren könnt, euer Kind bedürfnisorientiert begleitet und euer Kind dabei unterstützt in seinem Tempo trocken zu werden. Manchmal hilft ein Blick von außen, um die Situation zu entspannen.